Ärzte-Team

Chefarzt Frauenklinik

Dr. med. Daniel Ryser
FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe


Schwerpunkt operative Gynäkologie und Geburtshilfe

 

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

seit 2017 Chefarzt Frauenklinik Spital Affoltern
2013 - 2016 Oberarzt Frauenklinik Kantonsspital Basellland, Standort Bruderholz mit Umzug ins Bethesdaspital Basel
2011 - 2013 Oberarzt Frauenklinik Bürgerspital Solothurn
2010 - 2011 Assistenzarzt Frauenklinik Universitätsspital Basel
2008 - 2010 Assistenzarzt Frauenklinik  Kantonsspital Bruderholz, BL
2008 Assistenzarzt Frauenklinik Kantonales Spital Grabs, SG 
2007 Assistenzarzt allgemeine Chirurgie, Kantonsspital Obwalden 
2002 - 2006 während Studium: Mitarbeiter im Pflegeteam auf der chirurgisch ambulanten Notfallstation am Universitätsspital in Basel
2000 - 2002 während Studium: Mitarbeiter im Pflegedienst am Universitätsspital Basel 

Aus- und Weiterbildung

2013 Facharzt Gynäkologie und Geburtshilfe mit gleichzeitiger Schwerpunkttitelerwerbung operative Gynäkologie und Geburtshilfe
2011 Facharztprüfung Teil 1
2009 Basisexamen Gynäkologie und Geburtshilfe
2006 Staatsexamen Medizinstudium in Basel

Diverse Weiterbildungskurse (z.B. Urogynäkologie Fortgeschrittenen Kurs; Fertilitätstherapie in der Praxis; Masterclass NOGGO Endometriumkarzinom, Cervixkarzinom, Uterussarkome; Grundzüge der Beckenbodenchirurgie und Einsatz von titanisierten Netzimplantaten usw.)

Leitender Arzt

Dr. med. Chandra Prakash
FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Schwerpunkt operative Gynäkologie und Geburtshilfe

 

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

seit 2018 Leitender Arzt Frauenklinik Spital Affoltern
2014 - 2016 Oberarzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonsspital Liestal
2014 - 2014 Oberarzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonsspital Olten, Olten
2012 - 2013 Leitender Arzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Spital Herisau
2009 - 2011 Senior Oberarzt Gynäkologie Frauenklinik, Kantonsspital St. Gallen
2001 - 2009 Oberarzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonsspital Schaffhausen
2000 - 2001  Oberarzt Frauenklinik, Spital Grenchen
1998 - 1999 Oberarzt Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Kantonales Spital Rorschach
1996 - 1997 Oberarzt Frauenklinik, Kantonsspital Winterthur
1995 - 1996 Oberarzt und Chefarztstellvertreter in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, Bezirksspitals in Sumiswald
1989 - 1992 Oberarzt (Senior Resident) in der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Safdarjung Spital, Neu Delhi, Indien.
1988 - 1989 Medical Officer für Gynäkologie und Geburtshilfe, Staatliche Spital Uttar Pradesh

Aus- und Weiterbildung

1984 - 1988 Spezialisierung in Gynäkologie und Geburtshilfe: Abschluss : Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe (Doctor of Medicine , M.D.)
1977 - 1983 Medizinstudium am Institute der Medizinischen Wissenschaften der Benares, Indien 
Abschluss : Staatsexamen (Bachelor of Medicine and Bachelor of Surgery, M.B.B.S.)
1976 - 1977 Biologiestudium an der Universität, Allahabad, Indien

 

Belegärztinnen

Dr. med. Danielle Schreiber
FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Telefon 044 763 50 70

 

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

2001 - 2015

Belegärztin, Bezirksspital Affoltern am Albis

1997 - 2000

Spital Münsterlingen TG, Oberärztin Gynäkologie

1995 - 1996

Spital Uster, Assistenzärztin Gynäkologie

1993 - 1995

Spital Winterthur, Assistenzärztin Gynäkologie

1992 - 1993

Spital Bülach, Assistenzärztin Chirurgie

1991 - 1992

Spital Bülach, Assistenzärztin Gynäkologie

Aus- und Weiterbildung

1975 - 1982

Literargymnasium in Zürich mit eidgenössischer Matur Typus D

1983 - 1987

je 1 Jahr: Sekretärinnenschule; Sekretärin in Treuhandbüro; Rucksackreise in Südamerika

1986 - 1992

Medizinstudium mit  eidgenössisches Staatsexamen / Arztdiplom  in Zürich

1996

Doktorarbeit bei Prof. Dr.med. Moessinger, Neonatologie Inselspital Bern: „Nabelschnurblutentnahmen bei Neugeborenen, Wertigkeit und Durchführbarkeit“

2000

Facharzttitel für Gynäkologie und Geburtshilfe FMH

2004

Fähigkeitsausweis für Schwangerschaftsultraschall FMH, Rezertifizierung gemäss Richtlinien der SGUM

2012

Fähigkeitsausweis Praxislabor FMH

Mitgliedschaften

  • Verbindung Schweizer Ärzte FMH
  • Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe SGGG
  • Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in Medizin SGUM
  • Ärztegesellschaft des Kantons Zürich AGZ
  • Vereinigung der Schweizer Ärztinnen MWS

Dr. med. Heidi Grossenbacher
FMH für Gynäkologie und Geburtshilfe

Telefon 044 760 47 27

 

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

2001 - 2015

Belegärztin, Bezirksspital Affoltern am Albis

1997 - 2000

Spital Münsterlingen TG, Oberärztin Gynäkologie

1995 - 1996

Spital Uster, Assistenzärztin Gynäkologie

1993 - 1995

Spital Winterthur, Assistenzärztin Gynäkologie

1992 - 1993

Spital Bülach, Assistenzärztin Chirurgie

1991 - 1992

Spital Bülach, Assistenzärztin Gynäkologie

Aus- und Weiterbildung

1998

Fachärztin FMH Gynäkologie / Geburtshilfe, Schwerpunkt operative Gynäkologie

Fähigkeitsausweis für Schwangerschaftsultraschall SGUMGG

1992

Doktorarbeit

1991

Staatsexamen medizinische Fakultät Universität Zürich

1985 - 1991

Medizinstudium Universität Zürich

Konsiliarärzte Pädiatrie

Dr. med. Alice Asam
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
 
Telefon 044 714 31 11

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

seit 2013

Selbstständige Tätigkeit in der Kinderarztpraxis Dr. Asam in Affoltern am Albis

2010 - 2013

Aufbau und Leitung der Kinderarztpraxis des Spitals Affoltern am Albis

2010

Mitarbeit als Assistenzärztin in der Kinderarztpraxis Mülibrugg, Inhaberin Dr.med.Barbara Jean-Richard Sparapani,Adliswil

Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung durch die Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Anerkennung des Weiterbildungstitels „Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin“ durch die Medizinalberufekommission des Bundesamtes fürGesundheit, Bern

Anerkennung des Arztdiplomes durch die Medizinalberufekommission des Bundesamtes für Gesundheit, Bern

2005 - 2008

Eigene privatärztliche Kinderarztpraxis, Feldkirchen, Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen U3 bis U9, Impfungen, Tonaudiometrie, Eltern-, Mutter-Beratungsgespräche, alle Bereiche der allgemeinen Kinderheilkunde

2003 - 2005

Mitarbeit in der Kinderarztpraxis Dr. Feiereisen, München, Durchführung von Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, körperlichen Untersuchungen, Eltern-, Mutter-Beratungsgespräche

2000 - 2001

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst, Heidelberg, alle Bereiche der allgemeinen Kinderheilkunde mit körperlichen Untersuchungen und Beratungsgesprächen

1998 Anerkennung als Fachärztin für Kinderheilkunde
1995 - 1999

Assistenzärztin an der Kinderklinik St. Annastift in Ludwigshafen Schwerpunkte der klinischen Tätigkeit: Allgemeine Kinderheilkunde, Neonatologie, Kinderonkologie, Psychosomatik

1993 - 1995

Ärztin im Praktikum an der Kinderklinik St. Annastift in Ludwigshafen

Aus- und Weiterbildung

1997

Promotion mit dem Thema „Glucocorticoidrezeptoren beim nephrotischen Syndrom im Kindesalter“ bei Prof. K. Schärer, Nephrologische Abteilung derUniversitätskinderklinik Heidelberg

1995

Approbation als Ärztin

1993

3. Staatsexamen

1985 - 1992

Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1985

Abitur

1980 - 1985

Hölderlin-Gymnasium Heidelberg

Mitgliedschaften               

  • Aerztegesellschaft des Kantons Zürich (AGZ)
  • Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH)
  • Verein Zürcher Kinderärzte (VZK)
  • Kinderärzte Schweiz (KIS)
  • Bezirksärztegesellschaft Affoltern am Albis
  • DocNet Säuliamt
Dr. med. Jan Cahlik
FMH für Kinder und Jugendliche
 
Telefon 044 761 80 85

weitere Informationen zur Person

Laufbahn

Beruflicher Werdegang

2016

Vizepräsident Kinderärzte Schweiz (KIS)

2014

Vorstandstätigkeit Kinderärzte Schweiz (KIS) – unter anderem verantwortlich für das Ressort Kurswesen

2007

Konsiliararzt für Neugeborene in der Geburtsabteilung Spital Affoltern

Praxis für Kinder- und Jugendmedizin in Affoltern am Albis

1997 – 2007

Konsiliararzt für Neugeborene in der Geburtsabteilung Krankenhaus Öhringen

1997 – 2007

Kinder- und Jugendmedizinische Praxis in Öhringen (Süddeutschland)

Aus- und Weiterbildung

1997

Facharztprüfung in Pädiatrie

Fähigkeitsausweis Sonographie

1992 - 1997

Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (mehrere Kinderkliniken in Süddeutschland)

1991

Abschluss des Studiums und Approbation als Arzt

1985 – 1991:

Studiums der Humanmedizin: Johannes-Gutenberg-Universität Main und Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Mitgliedschaften

  • Kinderärzte Schweiz KIS
  • Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften