Unser Rettungsdienst RDA

Der Rettungsdienst Affoltern ist 365 Tage im Jahr, 24 h/pro Tag in Bereitschaft. Unser Einsatzgebiet ist das Knonaueramt inkl. Region. Unser Rettungswagen ist voll ausgerüstet mit modernem Einsatzmaterial. Dipl. RettungssanitäterInnen sind im Einsatz. Wir bieten Kurse für Firmen und Private sowie Ausbildung zu Rettungs-SanitäterInnen.

Notfallnummern

144    Rettungsdienst 
118    Feuerwehr
117    Polizei 
1414  REGA 
145    TOX Zentrum (Vergiftungen)
143    Dargebotene Hand

Über uns

Der Rettungsdienst Affoltern (RDA) ist eine Dienstleistung der Gemeinden des Knonauer Amtes für Menschen mit einem medizinischen Problem oder bei einem Unfall-Ereignis. Der RDA deckt sowohl tagsüber wie auch nachts und an den Wochenenden mit einem Rettungswagen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr die präklinische Notfallversorgung der rund 50‘000 Einwohner im Bezirk ab. Zudem stellt er auch die Patienten-Versorgung bei Verlegungsfahrten, externen Untersuchungen und Zuteilung zu Gunsten des Spitals Affoltern sicher. Jede Equipe ist mit mindestens einem bzw. einer RettungsanitäterIn besetzt. Diese haben die Kompetenzen für viele technische und medikamentöse Notfall-Massnahmen und arbeiten nach den definierten, schweizweit gültigen Standards (Algorithmen).

Im Normalfall wird mit Patienten das Spital Affoltern angefahren. Je nach Schweregrad der Verletzungen bzw. medizinschem Problem, wird auch eine Einweisung in ein Zentrum Spital in Zürich oder Umgebung in Erwägung gezogen.

Das Einsatzspektrum ist sehr vielseitig. Medizinische Notfälle, einfache Verletzungen bis zu komplexen Traumata, Unfälle im Strassenverkehr, Landwirtschaft, Sport, Industrie usw. Der RDA bietet auch Hilfe bei Menschen in psychischen Ausnahmesituationen. Seit der Eröffnung der  Autobahn A4 quer durch das Knonaueramt, hat der RDA auch Einsätze ausserhalb des Bezirks. Wir unterstützen bei Grosseinsätzen oder Grossanlässen auch benachbarte Rettungsdienste.

Schulungen

Der Rettungsdienst Affoltern bietet auch Schulungen für Firmen, Institute und  und führt die Ausbildung der Feuerwehr-Ersthelfer (First Responder – FFR) des Bezirks Affoltern.

Ablauf Einsatz vor Ort

Die Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen werden vor Ort vom Rettungsteam nach den neusten Richtlinien beurteilt, erstversorgt und bis zur Übergabe an das Arzt- und Spital-Personal betreut. Die Rettungs-Sanitäer/innen haben die Möglichkeit, jederzeit einen Arzt oder die REGA anzufordern.

Der Umgang mit Menschen in Notsituationen stellt hohe psychische und physische Ansprüche. Anteilnahme, Information, freundlicher Umgang sind wichtige Fähigkeiten im Einsatz. Die Betroffenen können immer mitbestimmen, dem Erhalt der Würde wird viel Wert beigemessen. 

Die Einsätze werden durch die Einsatz-Leistelle 144 von Schutz und Rettung Zürich koordiniert. Es wird in folgenden Dringlichkeitsstufen unterschieden:

  • Notfall mit vermuteter oder bestehender Beeinträchtung der Vitalwerte (K1)
  • Notfall ohne Beeinträchtigung der Vitalwerte mit Sondersignal (K2)
  • Notfall ohne Beeinträchtigung der Vitalwerte ohne Sondersignal (K3)
  • Geplanter Einsatz, Regionalisierungen, externe Untersuchungen (K4)
Partner-Organisationen

Neben der Einsatzleitstelle ist Schutz und Rettung Zürich einer der wichtigsten Partner des RDA. Aber auch Polizei, Stützpunkt-Feuerwehr und Gemeinde-Feuerwehren, die REGA und die Hausärzte des Bezirks Affoltern sind wichtige Partner des RDA. Des Weiteren arbeitet der RDA auch mit den angrenzenden Rettungsdiensten gut zusammen – im Einsatz wie auch im Rahmen von Übungen.

Insbesondere mit dem Rettungsdienst Limmattal bestehe eine enge Zusammenarbeit. Mit dem RD Limmattal pflegt der RDA eine Vereinbarung für die Notarzt (Anästhesie)-Unterstützung. Zudem werden regelmässig gemeinsame Fortbildungen durchgeführt.